Drucken
Kategorie: Familie in Bewegung
Zugriffe: 589

Um Kinder nachhaltig sportlich zu sozialisieren, ist die Zusammenarbeit mit Erziehungsberechtigten und Bezugspersonen unumgänglich. Hierbei ist es wichtig, diesen Personenkreis mit Bewegung, Spiel und Sport zu erreichen, um bewegte Vorbilder zu gewinnen.
 
Im November 2012 wurde das saarländische Projekt „Familie in Bewegung“ in einem bundesweiten Wettbewerb zum Thema „Familie und Sport“ mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Durch die Erweiterung der Initiative „Familie in Bewegung“ im Rahmen von Kooperationen zwischen Sportvereinen und lokalen Akteuren für Familien, wie z. B. Kindertageseinrichtungen, Schulen, lokale Bündnisse, Mehrgenerationenhäuser, Familienbildungsträger, Familienzentren, Kommunen etc. soll das gemeinsame und/oder gleichzeitige Bewegen von Familienmitgliedern besonders gefördert werden. Hierbei sollen die Stärken und Erfahrungswerte der Zusammenarbeit von Sportverein und Bildungseinrichtungen genutzt werden.
 
Im Frühjahr 2016 beginnt eine neue Bewerbungsphase für die sechste Runde "Familie in Bewegung". Nähere Informationen finden Sie zu gegebener Zeit hier.