28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Tauziehen Jugend
Genna
DM2016_weibliche_Jugend

Blog

Im Blog finden Sie aktuelle Berichte und Info's rund um den saarländischen Ringersport.

Freistilturnier in Wolfurt (AUT)

Freistilturnier in Wolfurt (AUT)

Am 05/06 Februar 2016 fand das 25. Ringerturnier FLATZ Open in Wolfurt/Österreich statt. Mit diesem Turnier am Fastnachtwochenende startete der Saarländische Ringerverband in die internationale Freistil-Saison 2016.

Weiterlesen
1535 Aufrufe

Vorschau: Kadettenlehrgang mit französischer Greco-Nationalmannschaft

Vorschau: Kadettenlehrgang mit französischer Greco-Nationalmannschaft

Vom 15.-20. Februar werden ca. 20 französische Kadettennationalringer ein Trainingslager am Saarbrücker Olympiastützpunkt durchführen.

Weiterlesen
917 Aufrufe

Schulturnier im saarländischen Ringen – ein erfolgreicher Neubeginn

Schulturnier im saarländischen Ringen – ein erfolgreicher Neubeginn

Nachdem im Jahr 2010 das letzte Schulturnier im saarländischen Ringkampf stattfand, konnte am 06.-07. Januar 2016 die erfolgreiche Wiederaufnahme dieser Traditionsveranstaltung gelingen. 18 Mannschaften aus acht verschiedenen Schulen nahmen am Wettkampf in der Riegelsberger Leonardo da Vinci Gemeinschaftsschule teil.

Das Saarländische Bildungsministerium war Veranstalter und der Saarländische Ringer-Verband (SRV) führte die Veranstaltung durch.  In vier Altersklassen wurden in insgesamt 29 Mannschaftskämpfen sowie 145 Einzelkämpfen die besten Schulmannschaften ermittelt. Die Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1999-2002) konnte die Gemeinschaftsschule Marpingen für sich entscheiden, während sich die heimische Leonardo da Vinci Gemeinschaftsschule aus Riegelsberg in den Wettkampfklassen III (Jahrgänge 2001-2004) und IV (Jahrgänge 2003-2007) gegen mehrere stark besetzte Schulen durchsetzen konnte. Am zweiten Tag der Veranstaltung wurde zudem die beste saarländische Grundschule unter fünf teilnehmenden Mannschaften ermittelt. Nach spannenden Kämpfen konnte sich die erste Mannschaft der Grundschule Heusweiler über den gewonnenen Titel freuen.
Kurt Spaniol, Schul- und Breitensportreferent des SRV, der den Turnierverlauf an beiden Tagen leitete, zeigte sich besonders erfreut über die Teilnahme einiger Schulen mit mehreren Mannschaften. So war beispielsweise die Gemeinschaftsschule Güdingen mit fünf Mannschaften vertreten. „Diese Resonanz mit mehreren Mannschaften einiger Schulen zeigt die positive Entwicklung des saarländischen Ringens in Schul- und Breitensport auf. Durch Maßnahmen wie die Einführung von Ringer-AGs ist es gelungen, viele Kinder vom Ringkampf zu begeistern“, so Spaniol. Neben dem im letzten Jahr eingeführten Wieselabzeichen ist nun mit der Wiederaufnahme des Schulturniers ein weiterer Schritt erfolgt, um den sinkenden Zahlen im Nachwuchsbereich erfolgreich entgegenzuwirken. Es wird angestrebt, nicht nur auf Landes-, sondern auch auf Bundesebene im Jugendringen Akzente zu setzen. Das Ziel ist klar: „Wir wollen versuchen, möglichst viele Landesverbände von der Ausrichtung solcher Schulwettkämpfe zu überzeugen, damit das Ringen in naher Zukunft auch auf nationaler Ebene beim Bundesvergleich „Jugend trainiert für Olympia“ auf dem Programm steht. Auf der Homepage des Deutschen Ringerbundes wurde daher ein ausführlicher Bericht über unsere Maßnahme im Saarland veröffentlicht.

Etienne Kinsinger, Pressereferent SRV

1503 Aufrufe

Landesmeisterschaften im freien Stil in Wiesbach

Landesmeisterschaften im freien Stil in Wiesbach

Am vergangenen Wochenende (16.-17.01) standen die Saarlandmeisterschaften im freien Stil in allen Jugendklassen auf dem Programm. Der Ausrichter KSV Wiesbach durfte sich über insgesamt 240 Ringsportbegeisterte in der Wiesbachhalle freuen.

Damit konnte die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden, sodass eine positive Entwicklung im Jugendbereich festgestellt werden kann.  Am Samstag fanden zunächst die Titelkämpfe der E- und C-Jugendlichen statt, ehe am Sonntag die D-, B- und A-Jugendlichen auf den drei ausgelegten Matten ihr Können unter Beweis stellen durften. Die Vereine mit den meisten Saarlandmeistertiteln waren der KV Riegelsberg, der ASV Hüttigweiler (jeweils elf), sowie der KSV Köllerbach mit insgesamt acht Titeln. Aber auch „potenziell kleinere“ Vereine haben gezeigt, dass die Jugendarbeit weiterhin fester Bestandteil ihrer Arbeit ist: So konnten die RG Saarbrücken, der KSV Fürstenhausen, die KSG Erbach, der AC Heusweiler, der KSV St. Ingbert, der KSV Eppelborn sowie der KSV Wiesbach so manch einen Saarlandmeistertitel mit nach Hause nehmen. Dadurch gestaltete sich ein recht ausgeglichenes Teilnehmerfeld, sodass sich die Zuschauer um sehr viele knappe und spannende Kämpfe freuen durften. Alle Einzelergebnisse können hier nachgelesen werden. Man darf nun gespannt sein, wie sich das Kräfteverhältnis der Vereine bei der Saarlandmeisterschaft im griechisch-römischen Stil darstellt. Sofern die Teilnehmerzahlen weiterhin steigen, kann der Saarländische Ringerverband stolz auf die geleistete Jugendarbeit sein.

Etienne Kinsinger
Pressereferent SRV

 

1568 Aufrufe

Von Bindlach lernen! Rückblick und Ausblick.

Bindlach hat es gezeigt: Wer regelmäßig trainiert und hart an sich arbeitet, der hat auch Erfolg und bekommt, was man sich für Geld nicht kaufen kann: Die Anerkennung der Experten und das Bewusstsein, zum Kreis echter Könner zu gehören.

Weiterlesen
1234 Aufrufe