28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Tauziehen Jugend
Genna
DM2016_weibliche_Jugend

Blog

Im Blog finden Sie aktuelle Berichte und Info's rund um den saarländischen Ringersport.

Deutsche Freistil-Meisterschaft der Männer: Cudinovic gewinnt einzige Medaille

Deutsche Freistil-Meisterschaft der Männer: Cudinovic gewinnt einzige Medaille

 

In der Zeit vom 03.06. bis 05.06.2016 fanden die Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen Freistil in Freiburg statt. Insgesamt nahmen bei den Männern 85 Sportler aus 15 Landesverbänden teil. Auch der SRV meldete sieben Starter zu diesen nationalen Titelkämpfen.

Unsere Sportler waren gut vorbereitet und wollten an das gute Ergebnis von Nendingen im Vorjahr, mit vier Medaillen aus acht Teilnehmern und Platz fünf in der Länderwertung, anknüpfen.

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt (Wilhelm Busch).Dieses Zitat trifft den Nagel auf den Kopf, wenn man die Leistungen der Sportler der Landestrainer Karmadja, Paulus und Geid im Einzelnen analysiert.

Weiterlesen
1611 Aufrufe

Vorbericht: Deutsche Meisterschaften der Männer und Frauen

Vorbericht: Deutsche Meisterschaften der Männer und Frauen

An den nächsten beiden Wochenenden steht der nationale Höhepunkt für die männlichen und weiblichen Aktiven an. So richtet die RKG Freiburg an diesem Wochenende vom 05.-07. Juni die Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen im freien Stil aus. Auch sieben saarländische Athleten werden bei diesen Titelkämpfen auf die Matte gehen und versuchen, die eine oder andere Medaille für sich und das Saarland zu gewinnen. Angeführt wird das ansonsten junge Team von Altmeister Andriy Shyyka, der auch in diesem Jahr wieder ein Wörtchen um die Titelvergabe mitreden möchte.

Nur eine Woche später (10.-12. Juni) steht der Saarländische Ringerverband besonders im Blickpunkt des deutschen Ringens, da die Titelkämpfe im griechisch-römischen Stil von der RG Saarbrücken ausgetragen werden. In der Multifunktionshalle der Saarbrücker Landessportschule werden die Kämpfe um die Deutschen Meistertitel ausgetragen. Die Teilnehmerzahl von 139 Startern lässt qualitativ als auch quantitativ hochklassige Begegnungen versprechen. Mit 16 Teilnehmern möchte auch die Saarländische Garde möglichst viele Sportler in den Medaillenbereich bringen und hofft dabei auf die zahlreiche Unterstützung der heimischen Fans. Für 50 € kann man eine Dauerkarte für die Meisterschaft erwerben, für den Samstag alleine kostet eine Karte 35€. Der Saarländische Ringerverband  freut sich auf den Besuch möglichst vieler Zuschauer und ist davon überzeugt, eine organisatorisch hervorragende Meisterschaft austragen zu werden.

 

Die Meldelisten der Deutschen Meisterschaften finden Sie unter folgenden Links:

DM Freistil in Freiburg                                                 DM Greco in Saarbrücken

...
Weiterlesen
1070 Aufrufe

12. offene Saarlandmeisterschaften in Köllerbach

12. offene Saarlandmeisterschaften in Köllerbach

Am 07.05.2016 richtete der KSV Köllerbach die zwölften offenen Saarlandmeisterschaften der Männer in beiden Stilarten aus. Insgesamt gingen 81 Sportler auf den drei ausgelegten Matten im „Trimm Treff“ in Püttlingen an den Start – eine Anzahl, die im Vergleich zum letzten Jahr leider deutlich gesunken ist.

Weiterlesen
1537 Aufrufe

Jugend: KV Riegelsberg ist Deutscher Mannschaftsmeister

Am vergangenen Freitag und Samstag (22. und 23. April 2016) wurden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend ausgetragen. Insgesamt gingen elf Mannschaften an den Start, wobei mit dem KSV Köllerbach sowie dem Gastgeber KV Riegelsberg auch zwei saarländische Teams teilnahmen. 

Pünktlich um 18 Uhr begannen die Kämpfe in der Riegelsberghalle mit den Begegnungen in Runde 1. Hier stand der KV Riegelsberg dem KSV Winzeln aus Baden-Würtemberg gegenüber, gegen den sich die Saarländer souverän mit 25:12 Punkten durchsetzten. 

Weniger gelungen war hingegen der Auftakt des KSV Köllerbach, der gegen die WKG Pausa/Plauen mit 15:21 Punkten das Nachsehen hatte. Auch in den folgenden drei Begegnungen konnten die Köllerbacher nicht ihr gesamtes Potential abrufen und unterlagen ihren Kontrahenten, sodass eine Platzierung auf den vorderen Plätzen verpasst wurde. 

Deutlich besser lief es hingegen bei den Riegelsbergern. Nach dem gelungenen Start in den Wettkampf konnten die Saarländer auch am darauffolgenden Samstag an ihre guten Leistungen anknüpfen. Gegen den ASV Urloffen (18:11), den TSV Westendorf (23:3) sowie den ASV Schaafheim (28:7) konnte der KV Riegelsberg jeweils überlegen gewinnen. 

Lediglich beim Kampf um den Einzug ins Finale gegen den SV Johannis Nürnberg wurde es spannend. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, doch letztendlich konnte sich der KV Riegelsberg auch dank der lautstarken Unterstützung seiner Fans mit 15:19 durchsetzen. Somit ebnete sich der Gastgeber den Weg in den Kampf um die Goldmedaille. 

...
Weiterlesen
1382 Aufrufe

Rückblick: Kinsinger gewinnt EM-Bronze / Cudinovic nominiert für Olympia-Qualifikationsturnier

Vom 29. März bis 03. April 2016 fanden zum zweiten Mal die U23-Europameisterschaften statt. Dieses Turnier wurde im letzten Jahr vom Ringerweltverband „UWW“ als Übergangsstufe zwischen Junioren und Männern eingeführt, um den Einstieg in den Seniorenbereich besser gewährleisten zu können. Das Saarland wurde durch Etienne Kinsinger (KSV Köllerbach / 59 kg gr.-röm.), „Momo“ Yeter (KV Riegelsberg / 66 kg gr.-röm.) sowie Nico Zarcone (KV Riegelsberg / 57 kg freistil) mit drei Sportlern stark vertreten.

Etienne Kinsinger schaffte es am ersten Wettkampftag der Europameisterschaft sich die Bronzemedaille zu ergattern und somit seine erste Medaille in diesem Altersbereich zu sichern, obwohl er noch dem Altersbereich der Junioren zugehörig ist. Nachdem sich der Köllerbacher im Achtelfinale mit 8:0 gegen den Ukrainer Andrey Martynyuk durchsetzten konnte, und auch das Viertelfinale gegen Lauri Mähönen (Finnland) vorzeitig mit 8:0 Punkten beenden konnte, wartete im Halbfinale mit dem Russen Sergey Emelin der letztjährige Juniorenweltmeister auf den Deutschen. Auch an diesem Tag konnte kein Sportler den russischen Athleten stoppen, und so verlor auch Etienne mit 0:9 vorzeitig nach 4:30 min. Trotzdem stand der Saarländer damit im Kampf um die Bronzemedaille. Hier erwartete mit dem Georgen Kvicha Tchitava ein Gegner, gegen den Etienne im letzten Jahr noch mit 2:6 das Nachsehen hatte. Und auch dieses Mal sah es kurz vor Ende der Begegnung mit 1:3 Punkterückstand nach einer Niederlage des Saarländers aus, doch in den letzten Sekunden des Kampfes konnte er seinen Kontrahenten mit einer spektakulären Aktion, dem sogenannten Eichhörnchensprung, überraschen und zum siegbringenden 3:3 ausgleichen. „Ein wahnsinniges Gefühl, einen Kampf durch eine solche Aktion kurz vor Schluss noch für sich zu entscheiden“, freute sich Etienne über die gewonnene Bronzemedaille.

Ebenfalls im griechisch-römischen Stil griff Momo am zweiten Wettkampftag in das Turniergeschehen ein. Nach einer guten Vorbereitung erhoffte man sich nach dem Erfolg von Kinsinger am ersten Tag eventuell auch den nächsten Coup durch den Riegelsberger, doch leider fand dieser in seinem Achtelfinalduell gegen den Letten Aleksandrs Jurkjans nie richtig in den Kampf und verlor daher mit 0:4 Punkten. Da der Lette das Finale verfehlte, war für Momo leider Endstation in diesem Turnier.

Dem gleichen Schicksal unterlag Freistilspezialist Nico Zarcone, der im Viertelfinalduell auf den starken Ukrainer Taras Markovych traf. Nach einem Kampf auf Augenhöhe musste sich Nico denkbar knapp mit 6:9 geschlagen geben, sodass auch er aus dem Turniergeschehen ausschied, da der Sportsmann aus der Ukraine das Finale nicht erreichte.

 

...
Weiterlesen
1168 Aufrufe