28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Sportlerehrung 2019_1
Sportlerehrung 2019_2
Sportlerehrung 2019_3
Rieglesberg 2019_1
Rieglesberg 2019_2
Rieglesberg 2019_3
Rieglesberg 2019_4
Rieglesberg 2019_5
Rieglesberg 2019_6
Rieglesberg 2019_7
Rieglesberg 2019_8
Rieglesberg 2019_9
Rieglesberg 2019_10
Rieglesberg 2019_11
Rieglesberg 2019_12

Genna goes to Tokio

Genna goes to Tokio

Genna goes to Tokio

Der saarländische Spitzenringer Gennadij Cudinovic sichert sich, mit seinem zweiten Platz bei der Olympia-Qualifikation in Budapest, das Ticket für Olympia 2021 in Tokio.

 

Auf dem Weg nach Tokio musste der gebürtige Kasache, der im Saarland aufgewachsen ist, einige Steine aus dem Weg räumen, da Verletzungen und OP´s ihn immer wieder zurück warfen. Zudem musste sich der Ringer des AC Heusweiler für die letzten Wochen der Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation seinen gesamten Jahresurlaub nehmen, da ihn die saarländische Polizei, wegen der Pandemie, keine Freistellung erteilte. Aber trotz dieser Widerstände glaubte Genna an seinen Traum von Olympia!

In Budapest ging es dann im ersten Kampf gegen den Spanier José Cuba Vazquez , den er mit 12:1 technisch überlegen von der Matte fegte.  Im Viertelfinale behielt er gegen den Albaner Paris Karepi souverän mit 5:0 die Oberhand.

Eine Außenseiterstellung nahm Cudinovic dann im Halbfinale gegen den früheren Vize-Weltmeister Jamaladdin Magomedov ein. Dennoch siegte Genna, nach 0:4 Rückstand, noch vor Ablauf der Kampfzeit durch Disqualifikation seines Gegners, der, beim Stande von 15:6 für den Saarländer, seine dritte Passivitätsverwarnung erhielt. Mit diesem Sieg und dem Erreichen des Finales, hatte Genna sein Olympiaticket in der Tasche. Daran änderte auch die Tatsache nichts, dass er im Finale gegen den Weißrussen Dzianis Khramiankou, nach 0:1 Rückstand, verletzungsbedingt aufgeben musste.

Genna äußerte sich gegenüber der Saarbrücker Zeitung (SZ): „Der Kopf ist noch immer leer. Ich verstehe es noch nicht ganz“.

Mit der Teilnahme an den Olympischen Spielen 2021 in Tokio schreibt Gennadij Cudinovic auch ein Stück saarländische Sportgeschichte.

Die gesamte saarländische Ringerfamilie freut sich mit Genadij über diese grandiose Leistung und drückt die Daumen für den weiteren Weg nach Tokio!

 

Foto: Kadir Caliskan

Olympia-Ticket für Etienne Kinsinger
Internationales Turnier in Kiew für Lyzen und Cudi...
Comment for this post has been locked by admin.
 

Kommentare

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://www.ringen-saar.de/