28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Sportlerehrung 2019_1
Sportlerehrung 2019_2
Sportlerehrung 2019_3
Rieglesberg 2019_1
Rieglesberg 2019_2
Rieglesberg 2019_3
Rieglesberg 2019_4
Rieglesberg 2019_5
Rieglesberg 2019_6
Rieglesberg 2019_7
Rieglesberg 2019_8
Rieglesberg 2019_9
Rieglesberg 2019_10
Rieglesberg 2019_11
Rieglesberg 2019_12

Blog

Im Blog finden Sie aktuelle Berichte und Info's rund um den saarländischen Ringersport.

Countdown zur WM 2019

In knapp vier Wochen ist es soweit: Die Ringer-Weltelite kämpft im kasachischen Nur-Sultan (ehemals Astana) nicht nur um Weltmeistertitel, sondern auch um die ersten Olympiatickets für Tokio im nächsten Jahr.

Aus saarländischer Sicht darf sich der Köllerbacher Etienne Kinsinger mit den Besten in Kasachstan messen, er wurde von Bundestrainer Michael Carl für die Gewichtsklasse bis 60 kg griechisch-römisch nominiert. Das Startticket erhielt der 22-Jährige nach dem Großen Preis von Deutschland vor zwei Wochen, bei dem er den dritten Platz belegte. Dort konnte er trotz einer Auftaktniederlage gegen den Russen Mingiyan Semenov im Kampf um Bronze gegen Justas Petravicius (Litauen) mit einem Schultersieg überzeugen. Ebenfalls in Dortmund am Start war nach langer Verletzungspause Timo Badusch, der sich allerdings sowohl dem Russen Abiuazid Mantsigov (0:7) als auch seinem nationalen Widersacher Michael Widmayer (0:3) geschlagen geben musste. Die WM-Nominierung fiel in dieser Gewichtsklasse (72 kg) entsprechend zugunsten des Sportlers aus Burghausen aus.
Ebenfalls in der Lotterie für die WM-Nominierung stand lange Zeit Freistiler Gennadij Cudinovic (AC Heusweiler), beim entscheidenden Turnier in Polen verlor allerdings auch er gegen seinen nationalen Konkurrenten Erik Thiele, der damit die deutschen Farben in Nur-Sultan vertreten darf.
Des Weiteren verpassten die deutschen Meister Nico Zarcone (65 kg) und Victor Lyzen (57 kg) sowie Vizemeister Valentin Seimetz (65 kg) das WM-Ticket knapp, hier entschied sich Freistil-Bundestrainer gegen die Saarländer und für Horst Lehr (57 kg) sowie Alexander Semisorov (65 kg).

Damit steht mit Etienne Kinsinger immerhin ein saarländischer Athlet in den Startlöchern für den Jahreshöhepunkt im September: „Wir haben mit der Nationalmannschaft noch ein großes Trainingslager in Finnland ab Sonntag. Danach geht es für eine Woche nach Hause und dann auch schon nach Kasachstan“, so der Fahrplan des Greco-Spezialisten.

Für ihn geht es am 16. und 17. September auf die Matten, wir drücken schon jetzt die Daumen!

Cudinovic, Kinsinger und Badusch international gef...
RINGEN BEWEGT DICH! RINGEN BEWEGT DEUTSCHLAND! 2.0