28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Sportlerehrung 2019_1
Sportlerehrung 2019_2
Sportlerehrung 2019_3
Rieglesberg 2019_1
Rieglesberg 2019_2
Rieglesberg 2019_3
Rieglesberg 2019_4
Rieglesberg 2019_5
Rieglesberg 2019_6
Rieglesberg 2019_7
Rieglesberg 2019_8
Rieglesberg 2019_9
Rieglesberg 2019_10
Rieglesberg 2019_11
Rieglesberg 2019_12

Blog

Im Blog finden Sie aktuelle Berichte und Info's rund um den saarländischen Ringersport.

Cudinovic siegt beim Ugra-Cup

Vom 23.-28. Oktober ging es für Gennadij Cudinovic (AC Heusweiler) und Nico Zarcone (KV Riegelsberg) auf eine strapaziöse Reise.

Beim „Ugra-Cup“ im russischen Nefteyugansk warteten nicht nur zahlreiche russische Top-Athleten auf die beiden Saarländer, auch die ca. 20-stündige Anreise musste zunächst einmal weggesteckt werden, bevor es für die beiden Freistilspezialisten auf die Matte ging. Dabei verlief das Turnier für beide Saarringer sehr unterschiedlich: Während Nico nur einen Kampf absolvieren konnte ging es für Gennadij bis ins Finale, welches er ebenfalls siegreich gestaltete und somit den Turniersieg feiern durfte.
Nico ging in der Gewichtsklasse bis 65 kg an den Start und hatte es im Achtelfinale mit dem Russen Grigorev zu tun. Nach einem spannenden Duell unterlag Nico letztlich mit 4:8, was gleichzeitig das Turnieraus bedeutete, da sein Kontrahent das Finale verfehlte. „Da hier mit 2 Kilo Toleranz gerungen wurde hatte ich einen kleinen Nachteil, da ich eigentlich nur 65 Kilo auf die Waage bringe. Den Kraftnachteil habe ich schon gemerkt“, so Zarcone nach dem Turnier.
Dafür freute sich der Leichtgewichtler mit seinem Trainingskollegen Gennadij, der ein bärenstarkes Turnier mit drei Siegen über russische Athleten hinlegte. Zunächst bezwang der Saarländer Shamil Ismailov mit 9:2, ehe er im Halbfinale ebenfalls souverän über Shamil Ghazanov den Finaleinzug perfekt machte (6:0). Dort stand ihm mit Zaur Kostinev ein an diesem Tag ebenfalls stark aufgelegter Widersacher entgegen. Doch Gennadij war an diesem Tag nicht zu schlagen, auch hier behielt der Ringer des AC Heusweiler mit 4:2 die Oberhand. „Ich bin überglücklich und sehr zufrieden mit meiner Leistung heute. Das Turnier war echt stark besetzt, u.a. mit Kyle Snyder – Bezwinger Ibragimov, der gegen meinen Finalgegner verloren hat. Der Sieg gibt mir auch Selbstvertrauen für die kommenden Monate“, so der Saarländer, der sich mit dieser Leistung sicherlich auch für ein Qualifikationsturnier für Tokio im nächsten Jahr empfohlen hat.

Lyzen unterliegt dem Russen Gamzatov 0:5 bei der U...
Nachwuchsauswahl in Goldbach erfolgreich