28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Tauziehen Jugend
Genna
DM2016_weibliche_Jugend

Blog

Im Blog finden Sie aktuelle Berichte und Info's rund um den saarländischen Ringersport.

Haltungs- und Bewegungsanalyse für saarländische Nachwuchsringer

Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Deutschen Ringer-Bundes findet die bundesweite Aktion „Ringen bewegt Deutschland“ statt. Der Saarländische Ringerverband (SRV) stellte hierbei die Veranstaltung der Bewegungs- und Haltungsanalyse für den Nachwuchskader der B-Jugend sowie der weiblichen Jugend am vergangenen Mittwoch (12. Oktober) ins Zentrum seiner Aktivitäten.

Durchgeführt wurde die Analyse von Sportbiomechanikern der Firma Zender Orthopädie, die seit kurzem eine Kooperation mit dem SRV bildet. Der Fitness-Check ist eine interdisziplinäre Studie an der Universität des Saarlandes, die die Körperhaltung im Zusammenhang mit sportartspezifischen motorischen Fähigkeiten untersucht, heißt es in einem Forschungsbericht von Dr. Oliver Ludwig von der Firma Zender.

Die Nachwuchsringer durchliefen dabei nacheinander vier Stationen: Untersucht wurden zum einen Fehlbewegungen der Fuß- und Knieachsen bei einem Laufbandtest sowie Haltungsschwächen und Wirbelsäulenfehlstände durch eine Haltungsanalyse, die mittels eines Lasers durchgeführt wurde. Zum anderen beinhaltete der Fitness-Check die Untersuchung von Muskelverkürzungen bei einem Dehnbarkeitstest und eine Gleichgewichtsanalyse, bei der das Standgleichgewicht der Jugendlichen auf einer Computerplatte getestet wurde.  „So etwas habe ich noch nicht mitgemacht, vor allem anhand eines Lasers vermessen zu werden war aufregend, aber auch ein wenig komisch“, sagte Daniel Reberg vom KSV St. Ingbert schmunzelnd.

Hintergrund der Haltungs- und Bewegungsanalyse ist das Problem, dass gerade im Wachstumsalter, in dem alle Beteiligten momentan sind, häufig Beschwerden im Bewegungsapparat auftreten und die sportliche Leistung vermindern können. Auch zu einseitiges oder unausgewogenes Training, wie zum Beispiel das Erlernen einer Technik einzig auf der rechten Seite, kann zu Fehlhaltungen des Körpers führen. „Durch diese Analyse können Haltungsdefizite oder Bewegungsfehler frühzeitig erkannt werden. Daher kann auch späteren Folgeschäden bereits frühzeitig  entgegengewirkt werden“, sagt der Breitensportreferent des SRV, Kurt Spaniol.

Hilfen zu Gegenmaßnahmen erhielt jeder Sportler Im Anschluss an die Untersuchungen, indem ein für jeden individueller Auswertebericht mit Übungsvorschlägen verteilt wurde. Auch die Empfehlung auf orthopädische Hilfsmaßnahmen wie Schuheinlagen oder Sportbandagen wurden nach der Analyse ausgesprochen. „Es ist wichtig, dass unsere Sportler bereits in jungen Jahren orthopädisch betreut werden, sodass gesundheitliche Risiken minimiert werden. Als Verband streben wir an, in allen saarländischen Ringervereinen eine solche Bewegungs- und Haltungsanalyse durchzuführen“, ist Spaniol mit der Auftaktveranstaltung zufrieden.

Und auch die jungen Ringer zeigten sich von der Analyse begeistert. Bei den meisten wurden keine körperlichen Probleme festgestellt – was auch ein positives Signal für den Ringkampfsport und deren Trainingsmethoden ist.

 

AG Ringen am BBZ Völklingen – Integration durch Sp...
Herausragende Nachwuchsarbeit beim ASV Hüttigweile...