Der 16-jährige Nachwuchsringer Steven Ecker startet an diesem Freitag bei den Kadetten-Europameisterschaften. Im bosnischen Sarajewo kämpft der Sportler des ASV Hüttigweiler in der Klasse bis 50 Kilogramm um die begehrten Medaillen.

Zufälliges Kuriosum bei dieser Meisterschaft: Es wird erstmals ein neues Wiege- und Kampfsystem getestet, das eventuell ab 2018 in allen Altersbereichen übernommen werden soll. So wird nicht mehr am Abend vor dem Wettkampf gewogen, sondern morgens eine Stunde vor Kampfbeginn. Zudem finden die Hoffnungsrunden- sowie die Finalkämpfe am darauffolgenden Tag statt, wobei die noch im Turniergeschehen verbliebenen Athleten ein zweites Mal auf die Waage müssen. Dabei ist eine Gewichtstoleranz von zwei Kilogramm erlaubt.

Nachdem Steven im vergangenen Jahr bei den Welt- und Europameisterschaften schon einmal internationale Ringerluft schnuppern durfte, will er in diesem Jahr vorne angreifen. „Es ist mein letztes Jahr im Kadettenbereich, also ist eine vordere Platzierung mein Ziel, eine Medaille wäre ein Traum“, so der griechisch-römisch Spezialist, der in den vergangenen Monaten verstärkt am Olympiastützpunkt in Saarbrücken trainiert hat. Die Vorbereitung des Nachwuchstalents wurde auch vom Saarländischen Rundfunk gefilmt und in einem kleinen Bericht zusammengefasst. Dieser kann hier angeschaut werden (ab Minute 34:40).
Der Saarländische Ringerverband drückt seinem Schützling die Daumen und wünscht viel Erfolg!

Foto: Kadir Caliskan