28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Tauziehen Jugend
Genna
DM2016_weibliche_Jugend

Blog

Im Blog finden Sie aktuelle Berichte und Info's rund um den saarländischen Ringersport.

Studenten-WM: Seimetz und Braun verpassen Medaillenränge knapp

Vom 25.-29. Oktober fanden die Studenten-Weltmeisterschaften im türkischen Corum statt. Auch zwei saarländische Ringer nahmen an dieser Meisterschaft teil.

Valentin Seimetz vom KSV Köllerbach startete in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm Freistil, während Marius Braun vom KV Riegelsberg in der Gewichtsklasse bis 80 Kilogramm im griechisch-römischen Stil eine Medaille anvisierte. Beide Sportler zeigten ansprechende Leistungen, der Sprung auf das Siegerpodest blieb ihnen allerdings knapp verwehrt. Bereits am ersten Wettkampftag ging Valentin auf die Matten und besiegte im Viertelfinale einen polnischen Vertreter mit 10:0 technisch überlegen. Im Halbfinale stand ihm allerdings der überragende Athlet dieser Gewichtsklasse aus dem Iran gegenüber, gegen den er bei seiner 10:0-Niederlage chancenlos blieb. Jedoch kämpfte der Köllerbacher im Anschluss noch um den dritten Platz. Aber auch in diesem Duell hatte Valentin gegen einen Kanadier technisch unterlegen das Nachsehen. „Ich bin damit nicht unzufrieden. Es war insgesamt nicht mehr drin“, erkannte Valentin die Stärke seiner Gegner an.

Marius hatte hingegen sehr wohl eine gute Medaillenchance, auch wenn er keinen seiner beiden Kämpfe in der stark besetzten 80-kg-Klasse gewinnen konnte. Gegen den späteren Titelträger aus Ungarn führte Marius bis kurz vor Schluss mit 2:1, ehe die Kampfrichter den Riegelsberger spät wegen Passivität verwarnten und so den Ungarn zum Sieger krönten. „Normalerweise ziehen die Schiedsrichter so spät keine Passivitätsverwarnung mehr“, haderte Marius über das verpasste Finale. Auch im Kampf um Bronze konnte er gegen einen starken Russen gut mithalten, letztendlich ging der Kampf aber ebenfalls nach Punkten verloren. „Ich hätte hier gerne eine Medaille mitgenommen, es war im Bereich des Möglichen“, ärgerte sich der Riegelsberger, der im Endergebnis wie Valentin den fünften Platz erreichte.

Trotz der verpassten Medaillen konnten beide Sportler aus diesem Wettkampf viele Erfahrungen und positive Erkenntnisse mitnehmen, um möglicherweise in zwei Jahren erneut auf Medaillenjagd bei einer Studenten-WM zu gehen.

 

Foto: Iris Bauer

Polizei-EM: Gold für Fischer und Badusch, Silber f...
Sieger beim Ausringen: Badusch für WM qualifiziert