28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Tauziehen Jugend
Genna
DM2016_weibliche_Jugend

Blog

Im Blog finden Sie aktuelle Berichte und Info's rund um den saarländischen Ringersport.

Wilhelmi ins Präsidium des LSVS gewählt

Der Landessportverband für das Saarland (LSVS) hat ein neues Präsidium – und mitten drin ist auch der Vizepräsident Sport des Saarländischen Ringerverbands, Bodo Wilhelmi.

Er fungiert seit dem 16. September neben Adrian Zöhler (Präsident) als Vizepräsident des Landessportverbandes. „Ich bin im Präsidium für die Bereiche Finanzen sowie Leistungssport verantwortlich“, so Wilhelmi. Insbesondere im Finanzsektor kennt sich Wilhelmi gut aus, führte dieses Amt auch bereits im SRV aus. „Ich möchte aber auch den Sport an sich voranbringen. Daher bin ich sehr froh, auch im Aufgabenbereich des Leistungssports vertreten zu sein“, erzählt der ehemalige Bundesligaringer. Erstmals in der Geschichte des LSVS soll in Zukunft jedes Präsidiumsmitglied einen solchen Aufgabenbereich übernehmen. Effizienz und Miteinander sollen dadurch im LSVS gestärkt werden, der nach dem Finanzskandal im Dezember vergangenen Jahres mit der Wahl des Präsidiums einen Neuanfang startet. Die ersten Ziele wurden bereits definiert: „Wir wollen uns als Team finden und gemeinsam an einem Strang ziehen. Zudem sollen all unsere Tätigkeiten so transparent wie möglich für die Sportverbände und Sportler sein“, so Wilhelmi. Aus diesem Grund soll auch in naher Zukunft bereits eine Veranstaltung mit den Trainern und Leistungssportlern des Olympiastützpunktes stattfinden. „Natürlich ist es auch insbesondere meine Aufgabe, ein Auge auf das Sanierungsgutachten zu werfen und die finanzielle Lage des LSVS so schnell wie möglich in den Griff zu bekommen“, sagt Wilhelmi, der sich der Schwere dieser Aufgabe bewusst ist. „Natürlich wartet auf uns eine Menge Arbeit, aber ich bin optimistisch, dass es von nun an wieder bergauf im saarländischen Sport geht“.
Für den Saarländischen Ringerverband bedeutet der „Aufstieg“ Wilhelmi´s eine direkte Kontakt- und Informationsperson zum Präsidium des Landessportverbandes. Durch den Aufgabenbereich Leistungssport sei es für Wilhelmi zudem auch weiterhin möglich, sein Amt im SRV fortzuführen.

Der Saarländische Ringerverband wünscht seinem Präsidiumsmitglied für die neue Tätigkeit viel Erfolg und alles Gute!

Internationale Einsätze für Cudinovic – Kinsinger ...