28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Tauziehen Jugend
Genna
DM2016_weibliche_Jugend

Blog

Im Blog finden Sie aktuelle Berichte und Info's rund um den saarländischen Ringersport.

Zwei Goldmedaillen für SRV-Freistiler in den Niederlanden

Am Samstag, 13. Mai, fand beim KSV Simson Landgraaf (Niederlande) das 32. Internationale Grenzland Turnier statt. In der Sporthalle Baneberg ging eine Rekordbeteiligung von  171 Teilnehmern an den Start. Für den Deutschen Ringer-Bund kämpften neben Kubilay Cakici (74 kg) auch die beiden Saarländer Viktor Lyzen (61 Kg) und Nico Zarcone (65 Kg), die von Bundestrainer Jürgen Scheibe nominiert wurden.

Nach dem Wiegen am Samstag (9 bis 10 Uhr) wurde das Turnier pünktlich um 11 Uhr mit dem Beginn der Vorrundenkämpfe gestartet. Nach 305 Einzelkämpfen standen am späten Abend die Sieger in den jeweiligen Gewichtsklassen fest.

Viktor Lyzen vom KSV Köllerbach ließ in seinen Rundenkämpfen nichts anbrennen und siegte gegen Fromm (Rheinbach / 10:0 Punkte), Banukaev (AC Mühlheim / 17:6 Punkte), Amir Khan (Team Schweden / 11:0 Punkte) und Gülöncü (Essen-Dellwig / 11:0 Punkte) jeweils technisch überlegen. Im Finale, das an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten war, siegte der Deutsche Meister bei  ständig wechselnder Führung mit 6:6 gegen den Lokalmatadoren George Ramme aufgrund der letzten Wertung.

Nico Zarcone (KV Riegelsberg)  startete mit einer Serie von sehenswerten Freistiltechniken in das Turnier. Im ersten Vorrundenkampf besiegte er Fallah aus Arnheim mit 10:0 Punkten, im Anschluss hatte Mulder aus Landgraaf beim 10:0-Sieg Zarcones keine Chance. Und  auch Vagabov aus Kelmis hatte im Viertelfinale beim 10:0-Punktsieg von Nico das Nachsehen. Im Halbfinale gab Nico ebenfalls das Tempo vor und siegte gegen Sorajan mit 13:2 technisch überlegen. Im Finale setzte Nico seinen Siegeszug fort. Alle taktischen Maßnahmen, die die Landestrainer Ramiz Karmadja und Thomas Geid vorgaben wurden mustergültig umgesetzt, so dass am Ende ein ungefährdeter 12:2-Überlegenheitssieg gegen Imamuedin aus Arnheim erkämpft wurde.

Zu erwähnen ist zusätzlich, dass sich auch der dritte deutsche Teilnehmer Kubilay Cakici in der 74 kg-Klasse  durchsetzen konnte und am Ende des Tages nicht nur Turniersieger wurde, sondern auch den Pokal des technisch besten Ringers in Empfang nehmen durfte.

Ramiz Karmadja war mit den gezeigten Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden. „Thomas Geid und ich waren im Namen des DRB auf diesem Turnier. Ich glaube, wir und unsere Sportler haben unsere Aufgabe im Sinne von Bundestrainer Jürgen Scheibe erledigt und die optimale Leistung erbracht“, so der Landestrainer des Saarlandes. „Drei Starter, drei Turniersiege, 16 gewonnene Einzelkämpfe, damit können wir zufrieden sein“, resümierte auch Thomas Geid erfreut. „Es war ein sportlich interessantes Turnier, bei dem unsere jungen Sportler zeigten, dass sie in der Lage sind auch mehrere Kämpfe an einem Tag erfolgreich zu bestreiten“, so der Trainer des KSV Köllerbach weiter.

  <p> ""</p>"

Keine Medaillen für saarländische Vertreter bei De...
Walz und Kinsinger weiterhin im DRB-Jugendausschus...