28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Sportlerehrung 2019_1
Sportlerehrung 2019_2
Sportlerehrung 2019_3
Rieglesberg 2019_1
Rieglesberg 2019_2
Rieglesberg 2019_3
Rieglesberg 2019_4
Rieglesberg 2019_5
Rieglesberg 2019_6
Rieglesberg 2019_7
Rieglesberg 2019_8
Rieglesberg 2019_9
Rieglesberg 2019_10
Rieglesberg 2019_11
Rieglesberg 2019_12

Mädchenringen boomt - Ladies Open in Heusweiler

Mädchenringen boomt - Ladies Open in Heusweiler

Es ist fast schon zu einer Tradition geworden. Die Ladies Open des AC Heusweiler ziehen jährlich zu Beginn des Jahres eine große Anzahl weiblicher Ringerinnen ins Saarland. Am vergangenen Samstag (07. Januar) betraten beim 25-jährigen Turnierjubiläum insgesamt 180 Sportlerinnen aus vier unterschiedlichen Nationen die ausgelegten Matten. Darunter auch 24 Saarländerinnen, die dieses „Heimturnier“ größtenteils als Vorbereitung zu den Deutschen Meisterschaften im Frühjahr nutzen konnten.

In der jüngsten Altersklasse (weibliche Schüler) sicherten sich fünf Ringerinnen aus dem Saarland eine Medaille. Neben den Turniersiegen durch Zoe Bennoit (38 kg / ASV Hüttigweiler) und Neele Nuß (40 kg / KSV Köllerbach) erreichten auch Moana Bennoit (23 kg / ASV Hüttigweiler) und Oliwia Makuch (37 kg / KSV Köllerbach) mit zweiten Plätzen sowie Celine Jelen (21kg / KSV Köllerbach) mit einem dritten Platz Medaillenränge.

Am erfolgreichsten war die saarländische Garde in der Altersklasse „weibliche Jugend“ vertreten. Souveräne Turnierleistungen zeigten hier Sophie Seimetz (46 kg / KSV Köllerbach)  und Leah Bauer (49 kg / AC Heusweiler), die unangefochten die Goldmedaille gewannen. Des Weiteren konnte sich auch Sasha Schmitt (38 kg / KSV Köllerbach) in vielen spannenden Kämpfen durchsetzen und den Platz auf dem obersten Podest ergattern. Silber erzielte in dieser Altersklasse Lokalmatadorin Emma Feld (38 kg), Bronze ging an Cara Becher (43 kg / KSV St. Ingbert) und Marie-Sophie Both (60 kg / KSV Köllerbach).

Bei den weiblichen Aktiven konnte sich die Riegelsbergerin Jessica Lindner (48 kg) gut in Szene setzen. Auch sie konnte die Goldmedaille gewinnen und somit die Ausbeute aller saarländischen Teilnehmerinnen auf sehr zufriedenstellende zwölf Medaillen erhöhen.

Dieses gute Abschneiden des saarländischen Teams lässt auch auf erfolgreiche Deutsche Meisterschaften hoffen und zeigt die steigende Attraktivität unseres Sports bei Mädchen und Frauen im Saarland. Dies stellte auch der Saarländische Rundfunk in einem kleinen Fernsehbericht dar, der zudem die Vorbereitung auf die nationalen Titelkämpfe unserer beiden Vorzeigeathletinnen, Leah Bauer und Sophie Seimetz, beleuchtet. Diesen Bericht können Sie sich hier ab Minute 7:40 anschauen.

Erster Lehrgang der Kampfrichter am letzten Samsta...
Weihnachtsgrüße
Comment for this post has been locked by admin.
 

Kommentare

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ringen-saar.de/